Loslassen

[Meine Einreichung für die Schreibeinladung von Christiane mit den Worten Sonnenuntergang, warm, fliegen.]

Ich versuche es mit einem Sonnenuntergang. Stelle ihn mir vor; ein dunkelroter Halbkreis hinter dem Meer.

Einatmen, ausatmen. Entspannen.

Genau wie damals in Griechenland soll er aussehen. Als ich am Strand saß, die Füße im Sand und neben mir die Piccolo Rotwein. Der Tag kühlte langsam ab. Vögel zogen durch die Luft.

Einatmen! Entspannen! Jetzt: ausatmen. Und wieder ein.

Mein Herz klopft schnell und unruhig. Verkrampfte Verspannung am ganzen Körper. Scherben des Tages blitzen immer wieder in meinen Kopf auf; ragen mächtig ins Bild.

Ruhig atmen. Auch am Ende des Tages versuche ich Kontrolle zu behalten. Ich wache übers Einschlafen. Aber der Erfolg bleibt aus.

Dann soll es mir egal sein. Auch übermüdet werde ich den Tag morgen schaffen.

Ein Tropfen Akzeptanz fällt ins Meer und schlägt eine kleine Welle.

Zeit für Gedanken. Zum Beispiel an das Buch, das ich gerade lese: China… England…. Sprachbarrieren, eine komplizierte Liebe, hinter dem Haus ein Garten mit skurrilen Skulpturen, …, … ein Koala, eine alte Dame spricht mit ihm, alles verschwimmt. Nein, Moment, nicht in dem Buch, da gab es keinen Koala. Oder doch?

Die Gedanken zwirbeln sich. Mir ist angenehm warm, ich beginne ein wenig zu fliegen und das Meer in mir ist nun ganz ruhig und tief. Ich habe losgelassen. Endlich schlafe ich ein.

2 Kommentare zu „Loslassen

Gib deinen ab

  1. Schön! Das kenne ich auch, diese Phase zwischen Wachen und Schlafen, wo die Gedanken ineinanderfließen und zum Teil interessante/tolle/abwegige Gedankenverbindungen produzieren, bevor einen der Schlaf dann endgültig umarmt und mitzieht …
    Danke dir!
    Liebe Grüße
    Christiane :-D

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: