Gedanken in Wilmersdorf

Wilmersdorf. Ein Blick auf das Angebot der Geschäftsstraßen und in die Auslagen der Läden macht die Kenntnis präziser demographischer Zahlen unnötig. Optiker, diverse Sanitätshäuser, Hörgeräteakustiker und Konditoreien sprechen für sich: Senioren weit und breit. Hier laufen sie massenweise herum. Beige in allen Nuancen, vom Mantel bis zum Bequemschuh für hammerzehgeplagte Füße. Komisch nur, dass in einer Straße gleich mehrere Läden der selben Sparte zu entdecken sind, während ein Bestatter aber weit und breit fehlt.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: